Henrik Paulitz

Henrik Paulitz (geb. 1968) ist Leiter der Akademie Bergstraße für Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforschung. Der Friedens- und Konfliktforscher ist u.a. Autor der Bücher "Anleitung gegen den Krieg" und "Kriegsmacht Deutschland?".

Paulitz studierte Soziologie und Biologie in Marburg und Bielefeld. Vor Jahren publizierte er ein Buch über die Einflussnahme der Großbanken auf Politik und Wirtschaft. In einer friedenspolitischen Organisation arbeitete er am Problemfeld "Krieg um Energie" und wirkte an Friedenskongressen mit. Bekannt wurde er durch zahlreiche Fernseh-Interviews.

Henrik Paulitz untersucht u.a. die ökonomischen und energiewirtschaftlichen Hintergründe von Krisen, Konflikten und Kriegen. Als Forschungsmethode entwickelte er eine "deskriptive, ökonomisch orientierte Friedens- und Konfliktforschung". Mit diesem Forschungsansatz gelang es ihm, universelle Kriegsziele zu identifizieren.

Sein Buch "Anleitung gegen den Krieg" enthält zahlreiche friedenspolitische Empfehlungen, "friedenspolitische Übungen" und einen Entwurf für einen völkerrechtlichen "Vertrag zur Bewahrung des Friedens".

Mit seinem Buch "Kriegsmacht Deutschland?" dokumentiert und analysiert Paulitz "Internationale Erwartungen an Deutschland", sich als militärische Ordnungs- und Führungsmacht engagieren zu sollen.

Zitate von Henrik Paulitz

"Die Erkenntnis, dass Ressourcenkontrolle eine der wesentlichen Zwecke der Ausübung militärischer Macht ist, ist von fundamentaler Bedeutung für die Entwicklung friedenspolitischer Strategien."

"Es könnte eines der größten Irrtümer unserer Zeit sein, die Folgen von Embargos und Krieg für die Zivilbevölkerung als unbeabsichtigte oder allenfalls als fahrlässig in Kauf genommene Nebeneffekte zu bewerten."

"Dass Staaten Getriebene sind und aggressives außenpolitisches Handeln vielfach auf erpresserischen Druck hin erfolgt, ist eine Schlüsselerkenntnis, mit der die Debatte über Krieg und Frieden vom Kopf auf die Füße gestellt werden kann."

"In Kriege schlittern Länder nicht hinein, sie werden von langer Hand unter anderem auch ideologisch-propagandistisch vorbereitet."

"Es gilt, der Allgegenwart ideologischer Macht wirksam zu begegnen, die sich in erschreckender Weise in blindem und oft naivem Glauben und in der unkritischen Übernahme vermeintlicher Wahrheiten zeigt. An die Stelle von blindem Glauben muss eine intelligente Form der Skepsis treten. Die Überlistung der ideologischen Macht zählt zu den größten Herausforderungen der Menschheit auf dem Weg zum Frieden."

Ausgewählte Veröffentlichungen

Kriegsmacht Deutschland? Akademie Bergstraße, 2018.

Kampf gegen Zivilisten in Mossul. Akademie Bergstraße, Juli 2017.

Trump und der Weg Deutschlands zur Weltordnungsmacht. Akademie Bergstraße, Nov. 2016.

Anleitung gegen den Krieg - Analysen und Friedenspolitische Übungen. Akademie Bergstraße. Taschenbuch. 2016. 2. Aufl. 2017.

NATO sieht Energie-Konflikt ursächlich für Ukraine-Krieg und Krim-Krise. Akademie Bergstraße, Juli 2016.

Kriegstreiber Energiekonzerne? - Energiewirtschaftliche Weichenstellungen im Ukraine-Krieg. Lunapark21. 30/2015. S. 58-61.

Reichtum und Fluch der Energievorkommen - Griechenland und die Ressourcenkontrolle im östlichen Mittelmeer. Lunapark21. 31/2015. S. 8-11.

Syrien - Die verhinderte Erdgas-Macht. Lunapark21. 32/2015. S. 10-13.

Henrik Paulitz
Akademie Bergstraße

 
 

Im Kontext:

Deskriptive, ökonomisch-orientierte Friedens- und Konfliktforschung

Friedenspolitische Handlungs-Empfehlungen

Krieg gegen die Zivilbevölkerung

Kriegsziele

Vertrag zur Bewahrung des Friedens

Wege zum Frieden

 
 

Henrik Paulitz: Kriegsmacht Deutschland?

Henrik Paulitz
Kriegsmacht Deutschland?
Buch, DIN A4 Farbdruck
Akademie Bergstraße, 2018

 

Henrik Paulitz: Anleitung gegen den Krieg

Henrik Paulitz
Anleitung gegen den Krieg
Taschenbuch
Akademie Bergstraße, 2. Aufl. 2017