Buch "StromMangelWirtschaft"

Von Henrik Paulitz, Taschenbuch, 214 Seiten
ISBN 978-3-981-8525-3-0

Inhaltsverzeichnis und Vorwort
Literaturverzeichnis (Anmerkungen) und Register

Die Befürworter einer Energiewende und diejenigen, die an der konventionellen Energieversorgung festhalten, waren sich – bei allen Auseinandersetzungen – in einem Punkt stets einig:

Die Lichter dürfen nicht ausgehen.

Henrik Paulitz ist seit Jahrzehnten mit der Energiepolitik befasst und sagt: Die Versorgungssicherheit ist nicht theoretisch in einer fernen Zukunft gefährdet, sondern sehr akut.

Es geht um Gefahren für Wohlstand, Leben und Gesundheit, für die Zukunft dieser Industriegesellschaft, für das Wohlergehen künftiger Generationen und für die Stabilität und den Frieden Europas.

Paulitz wirbt dafür, eine Neujustierung der Energiepolitik vorzunehmen.

--------------

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn
Emeritus, LMU München, ehem. Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung

"Henrik Paulitz trifft den wunden Punkt der deutschen Energiewende: Die schwindende Versorgungssicherheit im Falle des Abbaus konventioneller Anlagen und der weiteren Ausdehnung des Strombedarfs durch Wärmepumpen und Verkehr.
Frei von jeglicher Ideologie und sehr pragmatisch werden die sich in Deutschlands Energiemarkt schon in wenigen Jahren ergebenden Defizite schonungslos und überzeugend analysiert. Dieses Buch sollten all jene Politiker lesen, die dabei sind, sich vom Schwung ihrer eigenen Worte in ein grünes Nirwana treiben zu lassen."


Prof. Dr. Uwe Leprich
Zeitschrift für Neues Energierecht 5/2021
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, ehem. Abteilungsleiter des Umweltbundesamts

"Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass Paulitz Recht hat mit der Feststellung, dass wir uns in Deutschland um zusätzliche Backup-Kapazitäten kümmern müssen für die Zeiten, in denen die dargebotsabhängigen Eckpfeiler des Stromsystems (Wind- und Solaranlagen) schwächeln."

Eric Heymann
Volkswirt der Deutsche Bank Research, "Deutschland-Monitor" vom 7. Juni 2021

"Bezüglich des Lastmanagements ruht die Hoffnung darauf, dass künftig große Verbraucher im Falle von temporären Stromengpässen kurzzeitig vom Netz genommen werden können. Dieses Demand Side Management geschieht bereits heute. Henrik Paulitz von der Akademie Bergstraße nennt hierzu in seinem Buch mit dem bezeichnenden Titel "StromMangelWirtschaft" einige Beispiele und erläutert auch die Probleme, die aus Produktionsunterbrechungen resultieren."

Roland Tichy
Chefredakteur "Tichys Einblick", ehem. "Wirtschaftswoche", "Handelsblatt" und "Capital", ehem. Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung.

"Das Buch greift detailliert alle Fehler auf, die im Zuge des großen Traums von der Energiewende gemacht wurden – und mit aller Entschlossenheit, Gefahren und Fakten gleichermaßen zu negieren, weiterhin gemacht werden. So ist ein Kompendium entstanden, das vermutlich einen der größten politischen Irrtümer in der Geschichte der Menschheit beschreibt: Merkels Energiewende. (...)
Letztlich muss sich Deutschland die Frage stellen: Wie konnte sich eine Gesellschaft derart selbst täuschen und sich von ihren Politikern und Mainstream-Medien so täuschen lassen? Die Parteien CDU, CSU, FDP, Grüne und Linke haben begeistert mitgemacht, unterstützt von Wirtschaftsforschungsinstituten wie dem DIW, vielen NGOs, Greenpeace und Lobbyverbänden. Sie stehen jetzt vor den Ruinen ihrer Ideologie "


Herbert Saurugg
Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge (GfKV), Sicherheitsexperte

"Wenn man das Buch von Henrik Paulitz, StromMangelWirtschaft – Warum eine Korrektur der Energiewende nötig ist, liest, fühlt man sich wie das Kind in „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen. Man sieht, dass der Kaiser nichts anhat, aber niemand glaubt einem. Nur geht es hier nicht um Kleider, sondern um die Energiewende und um das europäische Stromversorgungssystem – also unserer Überlebensgrundlage!"

Frank Hennig
Diplomingenieur für Kraftwerksanlagen und Energieumwandlung, Autor u.a. des Buchs "Dunkelflaute"

"Henrik Paulitz denkt tiefer und weiter, als es Politiker in den Spinnennetzen der Macht können und wollen. Alles hängt mit allem zusammen. Die fundamentale Wirkung von absehbarem Mangel an Energie auf den inneren und äußeren Frieden hat in dieser Form noch niemand thematisiert."

 

Buch "StromMangelWirtschaft"

      

  

 

 

Henrik Paulitz: StromMangelWirtschaft
Taschenbuch
Akademie Bergstraße, 2020
214 Seiten
ISBN 978-3-981-8525-3-0
Preis: 20,00 Euro (D)
Preis: 20,60 Euro (A)

  

Buch "StromMangelWirtschaft"

      

 

Anzeige

 

 

eBook StromMangelWirtschaft

Das Buch "StromMangelWirtschaft" ist auch kostenlos als eBook erhältlich (Formate ePUB/MOBI).
Sie erhalten den Link zum direkten Download mit der Anmelde-Bestätigung zum kostenlosen Newsletter der Akademie Bergstraße.