Papst Franziskus

Papst Franziskus (bürgerlicher Name Jorge Mario Bergoglio), geboren am 17. Dezember 1936 in Buenos Aires, Argentinien, ist seit dem 13. März 2013 Bischof von Rom und damit Papst, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche und Souverän des Vatikanstaats.

Franziskus ist der erste Papst, der dem Orden der Jesuiten angehört (seit 1958).

"Weltkrieg" um Interessen, Geld und natürliche Ressourcen

Franziskus spricht seit 2014 immer wieder davon, die Welt befinde sich in einer Art Drittem Weltkrieg.

Auf einem Flug von Rom nach Krakau im Juli 2016 machte Franziskus deutlich, dass er die Welt in einem Kriegszustand sieht. "Wir dürfen keine Angst haben, die Wahrheit zu sagen: Die Welt ist im Krieg, weil sie den Frieden verloren hat", sagte er. Er spreche nicht von einem Krieg der Religionen. "Es ist ein Krieg um Interessen, ein Krieg um Geld, ein Krieg um Ressourcen der Natur." [FAZ: Franziskus sieht die Welt im Krieg, 27.07.2016]

Im August 2014 hatte Franziskus gesagt: "Grausame Angreifer wie im Irak müssen gestoppt werden." Er plädiere nicht für Bombardierungen oder Kriegseinsätze gegen die Milizen des Islamischen Staates (IS). "Aber sie müssen gestoppt werden." Der Papst rief die Weltgemeinschaft auf, sich für einen gemeinsamen Weg zu entscheiden. "Die Vereinten Nationen müssen zusammen handeln, nicht nur ein einzelner Staat." [Zeit Online: IS-Terror: Franziskus will kein Pazifist sein. 19. August 2014]

 
 

 
 

Henrik Paulitz: Kriegsmacht Deutschland?

Henrik Paulitz
Kriegsmacht Deutschland?
Buch, DIN A4 Farbdruck
Akademie Bergstraße, 2018

 

Henrik Paulitz: Anleitung gegen den Krieg

Henrik Paulitz
Anleitung gegen den Krieg
Taschenbuch
Akademie Bergstraße, 2. Aufl. 2017